Mario Basler Vermögen

Mario Basler Vermögen |Nach weiteren zwei Saisons bei Rot-Weiss Essen wechselte er zu Hertha BSC, einem weiteren Klub in Deutschland, der damals ausschließlich in der zweiten Liga spielte.

Mario Basler Vermögen
Mario Basler Vermögen

LIFE

Werder Bremen wurde durch seine stets herausragenden Leistungen auf ihn aufmerksam und zahlte schließlich im Jahr 1993 2 Millionen D-Mark, um ihn zu holen.

Ein Jahr später gewann er auch hier in Deutschland seinen ersten Titel im Profifußball, diesmal mit dem DFB-Pokal. Im nächsten Jahr verband er mit Heiko Herrlich die Tabellenführung mit 20 Toren für Werder Bremen, was ihnen die Meisterschaft einbrachte.

Nach einer erfolgreichen Saison im Folgejahr, in der er trotz rückläufiger Werder-Leistungen regelmäßig traf, entschied sich der FC Bayern München 1996 für ihn. Außerdem gewann er den Pokal und wurde dreimal Deutscher Meister.

Andererseits war der Abschluss seiner Arbeit beim Rekordchampion alles andere als ein erfreulicher Anlass. Er wurde aus dem Team des FC Bayern München geworfen, als berichtet wurde, dass er in einer Pizzeria in eine Schlägerei geraten war, während er wegen seines Drogenproblems behandelt wurde.

Der Klub kommentierte diesen Entscheid zusätzlich, indem er feststellte, dass es sich bei dem erwähnten Vorfall nicht um das einzige Fehlverhalten von Mario Basler gehandelt habe.

Doch das Glück war auf Baslers Seite, als der 1. FC Kaiserslautern gleich Interesse an seinem ehemaligen Mitspieler bekundete. Er beendete seine Karriere bei Al-Rayyan in Katar, nachdem er vier Spielzeiten für seinen Jugendklub gespielt hatte, in denen er unterschiedlich erfolgreich war.

Seitdem war er Mitglied mehrerer deutscher Amateurmannschaften, zuletzt 2016 beim TuS Rüssingen, wo er auch einmal im Tor stand.

Von 1994 bis 1998 war er Mitglied der Nationalmannschaft und kam in dieser Zeit auf insgesamt 30 Einsätze, erzielte aber insgesamt nur 2 Tore.

Er war Mitglied des Teams, das an der Europameisterschaft 1996 und an der Weltmeisterschaft 1994 teilnahm. Während der Weltmeisterschaft nahm er jedoch an einem Spiel teil, was bei der EM nicht der Fall war.

In Deutschland ist das Thema Geld Tabu. Darüber spricht man einfach nicht gerne. Daher ist das genaue Vermogen des Ex-Fußballprofis Mario Basler auch nicht bekannt. Dass der Sportstar millionenschwer ist, dürfte trotz klar sein nichts zerstören.

Mit der Hamburger MOPO hat dem Fußballer zum Beispiel darüber geplaudert, dass er in seiner aktiven Zeit einen Vertrag abgelehnt hat, der ihm eine Gage in Millionenhöhe eingebracht hatte.

Wer es sich leisten kann, solch einen Vertrag abzulehnen, der wird auch genug Geld auf der hohen Kante haben. Das trifft auch deshalb zu, da es Mario Basler gelungen ist, auch als Trainer in Erscheinung zu treten. Das gelingt langst nicht jedem Fußballer im Anschluss an seine Karriere-Aus. Das geschätzte Vermogen von Mario Basler betragt 15 Millionen Euro.

Der damals 31-jährige Basler spielte zu jener Zeit, aber ohnehin keine große Rolle mehr am von Ottmar Hitzfeld trainierten Münchner Starensemble, dem Großen wie Oliver Kahn, Lothar Matthäus, Stefan Effenberg oder Giovane Elber angehorten.

Mario Basler Vermögen
Mario Basler Vermögen

Die „Skandalnudel” kehrt zu seinem Jugendklub 1. FC Kaiserslautern zurück, wo er auf seinen Mentor und Trainer-Legende Otto Rehhagel traf, der ihn in Bremen zum Spitzenspieler formte. Bei den Roten Teufeln hatte Basler allerdings vermehrt mit Verletzungssorgen zu kämpfen. 2003 ließ er seine Profikarriere beim katarischen Wüstenklub Al-Rayyan SC ausklingen.